Aktuelles

Montag, 22.11.2021 – 11:00

Aufgrund der aktuellen Pandemielage und den damit einhergehenden Anweisungen durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) sind wir leider gezwungen die Kinder auch im Schulhof und der Pausenwiese in festen Gruppen zu betreuen. Da es uns aber nicht möglich ist den Schulhof oder die Pausenwiese für feste Gruppen (nach Klassen) aufzuteilen, haben wir uns entschieden die Maskenpflicht auch draußen wieder einzuführen. Selbstverständlich achten wir darauf, dass die Kinder ‚Maskenpausen‘ haben, solange Sie den Mindestabstand von 1,5m zu anderen Kindern einhalten.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

____________________________________________________________________

Dienstag, 16.11.2021 – 17:00

Aktuelle Organisation

Aufgrund der Pandemielage werden die Kinder auch in diesem Schuljahr nach Klassen getrennt betreut. Das heißt, zum Essen sitzt eine Klasse gemeinsam am Tisch. In den Hausaufgaben werden die Kinder räumlich nach Klassen getrennt. Eine Jahrgangsstufe sitzt gemeinsam im Klassenzimmer, aber mit 1,5m Abstand zu den einzelnen Klassenverbänden.

Derzeit tragen alle Kinder im gesamten Schulhaus und am Platz (außer während der Mahlzeit) ihre Maske.

Fast alle Mitarbeiter/innen sind geimpft und testen sich zusätzlich vor Arbeitsbeginn 3x pro Woche. Alle ungeimpften Mitarbeiter testen sich selbstverständlich täglich vor Arbeitsbeginn.

Nach den Hausaufgaben werden die Kinder, so weit als möglich draußen betreut. Sollte das Rausgehen nicht möglich sein, werden Sie analog zu den Hausaufgaben in den Klassenzimmern betreut.

Leider ist es auch uns nicht möglich 100% Sicherheit zu gewährleisten, aber wir arbeiten täglich verantwortungsvoll mit den vorgeschriebenen Regeln und versuchen alles, uns Mögliche, um eine Ansteckung der Kinder und Mitarbeiter zu vermeiden.

____________________________________________________________________

Mittwoch, 03.11.2021 – 11:30

Elternbeirat
Flexible Mittagsbetreuung an der Gotzmannschule

Simone Macaron
Melina Sobek
Janine Lang

Email: flemigo-elternbeirat@gmail.com

____________________________________________________________________

Montag, 18.10.2021 – 14:00

Der Mittwoch 17.11.2021 ist ein unterrichtsfreier Tag, d.h. die Kinder haben keine Schule!

Wir bieten an diesem Tag eine Sonderbetreuung von 8h-16h an. Leider wird dieser Tag nicht gefördert deshalb müssen wir Gebühren in Höhe von 28,-€/Tag erheben. Darin enthalten ist die Betreuung, Frühstück, Mittagessen, Snacks und Materialien.

Ein Anmeldeformular liegt ab 8.11.2021 in der flemigo aus

____________________________________________________________________

Dienstag, 12.10.2021 – 13:30
Elternbrief vom 12.10.2021 & Leitfaden für die Hausaufgaben
Oktober 2021

Liebe Eltern,                                                                                 12.10.2021

aufgrund des Stundenplans für das Schuljahr 2021/2022 verschieben sich die Essens- und Hausaufgabenzeiten nach hinten.

Im Anschluss die Tabelle mit den ca. Angaben, wann gegessen wird bzw. wann die Kinder in die Hausaufgaben starten. Es gibt in den Klassen immer wieder einzelne Kinder, die Förderunterricht und/oder AGs in den letzten Stunden haben. Diese Kinder essen, in der Regel, wenn Sie kommen und gehen dann anschließend in die Hausaufgaben.

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Klasse Essen HA Essen HA Essen HA Essen HA Essen
1a 11:30 12:15 12:15 13:00 12:15 13:00 12:15 13:00 11:30
1b 11:30 12:15 12:15 13:00 12:15 13:00 12:15 13:00 11:30
1c 11:30 12:15 12:15 13:00 12:15 13:00 12:15 13:00 11:30
1d 12:15 13:00 11:30 12:15 12:15 13:00 12:15 13:00 11:30
2a 11:30 12:15 13:30 12:15 13:30 12:15 13:15 12:15 12:15
2b 12:15 13:00 13:30 12:15 13:30 12:15 13:15 12:15 12:15
2c 11:30 12:15 13:30 12:15 13:00 13:30 13:30 12:15 12:15
2d 12:15 13:00 13:30 12:15 13:30 12:15 13:30 12:15 12:15
3a 13:00 13:30 13:00 13:30 13:00 13:30 13:00 13:30 11:30
3b 13:00 13:30 13:00 13:30 11:30 –        * 13:30 12:15 13:00
3c 13:00 13:30 12:15 –        * 13:00 13:30 13:30 12:15 12:15
3d 13:00 13:30 12:15 13:00 11:30 –        * 13:00 13:30 13:00
4a 13:00 13:30 13:30 12:15 13:00 13:30 12:15 –        * 13:00
4b 13:00 13:30 11:30 –        * 13:00 13:30 13:00 13:30 13:00
4c 12:15 13:00 13:00 13:30 13:00 13:30 12:15 13:00 13:00
4d 12:15 13:00 13:00 13:30 13:00 –        * 12:15 13:00 13:00

*Aufgrund von Schwimm- oder Sportunterricht sind keine Hausaufgaben auf bzw. gibt es während der flemigo Zeit keine Möglichkeit die HA zu machen.

Bitte beachten Sie, dass wir am Freitag keine Hausaufgaben machen. Die Kinder haben aber die Möglichkeit freiwillig und selbstständig ihre Hausaufgaben zu bearbeiten.

Von Montag- Donnerstag werden die Hausaufgaben betreut und so weit wie möglich kontrolliert. Die Kinder können Fragen stellen und wir helfen sehr gerne bei Unklarheiten. Sollten uns Themen auffallen, die im Prinzip nicht verstanden wurden, geben wir diese Information an die Lehrkräfte weiter. Wir markieren die Fehler und erwarten von den Kindern, dass sie diese selbstständig verbessern.

Auf unserer Internetseite finden Sie auch weitergehende Informationen, wie wir die Hausaufgaben mit den Kindern betreuen.

Wenn Sie zu den Hausaufgaben Fragen, Wünsche und Anregungen haben, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Viele Grüße und auf gute Zusammenarbeit

Ihr flemigo Team

Elternbrief vom 12.10.2021

Leitfaden für die Hausaufgaben – Oktober 2021

____________________________________________________________________

Montag, 11.10.2021 – 12:30

Ferienprogramm Herbst 2021
02.11.2021 – 05.11.2021

Anschreiben Ferienprogramm Herbst 2021 

Anmeldeformular Ferienprogramm Herbst 2021

____________________________________________________________________

Dienstag, 01.06.2021 – 16:30

Liebe Eltern,

die Inzidenz ist stabil unter 50 und wir starten am 7.6.2021, unter Einhaltung aller dann geltenden Hygienemaßnahmen mit der Mittagsbetreuung für Ihre Kinder von Schulschluss bis 17h.

Bitte teilen Sie uns per Email flemigo@flemigo.de , WhatsApp 0162 / 3373393 oder SMS mit, ob Ihr Kind kommt und eventuell geänderte Abhol- bzw. Gehzeiten.

Wir freuen uns sehr die Kinder wieder zu sehen.

Vielen Dank und schöne Restferien

Ihr flemigo Team

____________________________________________________________________

Donnerstag, 20.05.2021 – 12:00

Ferienprogramm Sommer
02. August – 20.August 2021

Anmeldeformular

____________________________________________________________________

Dienstag, 18.05.2021 – 15:00

  • Ab 07.06.2021 haben wir wieder bis 17h geöffnet
  • Unser Ferienprogramm im Sommer findet in der Zeit vom
    02. August – 20. August 2021 statt.

____________________________________________________________________

Freitag, 16.04.2021 – 19:30

Liebe Eltern,
wir hoffen, es geht Ihnen gut. Irgendwie werden wir auch die neuerlichen Einschränkungen gemeinsam überstehen.

Bezüglich der Betreuungsgebühren gibt es positive Zeichen, dass auch für die Monate April und Mai der Freistaat Bayern aufkommen will. Bezüglich der städtischen Zusage gibt es noch Unklarheiten, daher können wir im Moment die Erstattung (Januar bis Mai) noch nicht bei den zuständigen Behörden in Gänze beantragen und an Sie weitergeben. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld.

Für Fragen rund um das Thema Mittagsbetreuung stehen wir Ihnen auf den bekannten Kanälen gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße 
Ihre Flemigo Mittagsbetreuung

____________________________________________________________________

Freitag, 26.02.2021 – 12:30

Neues zum
Ferienprogramm Ostern 2021 – 29.03.2021 – 01.04.2021

„Gesunde und leckere Kräuter“

____________________________________________________________________

Dienstag, 16.02.2021 – 13:00

Information zum Wechselunterricht

Liebe Eltern,

am 22. Februar 2021 startet auch die Gotzmannschule mit Wechselunterricht.

Die Information, in welchen Gruppen und somit an welchen Tagen Ihr Kind Schule hat, haben Sie sicherlich bereits von der Lehrkraft erhalten.

Ihr Kind kann an den Tagen, an dem es Präsenzunterricht hat, wie gewohnt, nach Schulschluss bis 16h zu uns kommen und wird mit Essen, Hausaufgabenzeit, Spiel und Spaß betreut.

Bitte teilen Sie uns schnellstmöglich mit, ob und an welchen Tagen Ihr Kind von uns betreut werden soll.

Es gelten natürlich weiterhin die bekannten Hygienemaßnahmen. Maskenpflicht auf dem Schulgelände, Abstände einhalten sowie regelmäßiges Händewaschen etc.

Das Essengeld wird ab Februar, während des Wechselunterrichts, wieder tagesgenau abgerechnet und ggf. erstattet. Die Erstattung des Betreuungsgelds für die Monate Januar und Februar erfolgt, sobald wir erfahren, welches Prozedere notwendig ist und wir die Gelder erhalten haben.

Wir freuen uns sehr, dass die Kinder wieder ein Stückchen Normalität erhalten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr flemigo Team

____________________________________________________________________

Mittwoch, 27.01.2021 – 14:30

 26. Januar 2021 

Informationen für Eltern 

Beitragsersatz für die Monate Januar 2021 und Februar 2021 

Liebe Eltern,
die Bayerische Staatsregierung hat am 26. Januar 2021 entschieden, Eltern, wie auch schon in den Monaten April, Mai und Juni 2020, pauschal bei den Elternbeiträgen zu entlasten. Der Beitragsersatz gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2021 für die Monate Januar 2021 und Februar 2021. Die Bayerische Staatsregierung und die Kommunalen Spitzenverbände in Bayern haben vereinbart, dass der Freistaat 70 Prozent der Kosten des Beitragsersatzes trägt und die Kommunen sich mit 30 Prozent beteiligen. Der Freistaat leistet seinen Anteil unabhängig von einer kommunalen Beteiligung im Einzelfall. Der Beitragsersatz ist ein Angebot an die Träger der Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegestellen. Diese können den Beitragsersatz in Anspruch nehmen (und dürfen dann keine Elternbeiträge verlangen), müssen dies aber nicht. Das bedeutet, die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen können sich auch dafür entscheiden, die Elternbeiträge weiter von Ihnen zu verlangen. Ob und in welchem Umfang Elternbeiträge trotz der Schließungen geschuldet sind, richtet sich nach Ihrem Betreuungsvertrag bzw. der kommunalen Satzung. 

Sie können unter folgenden Voraussetzungen vom Beitragsersatz profitieren bzw. sind vom Elternbeitrag befreit: 

  • Ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle wird nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) gefördert und hat sich dafür entschieden, am Angebot Beitragsersatz teilzunehmen und
  • Ihr Kind hat die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle im betreffenden Monat an nicht mehr als fünf Tagen besucht. 

Beispiel: 

Ihr Kind besucht die Kindertageseinrichtung im Januar 2021 insgesamt an sieben Tagen und im Februar 2021 an insgesamt fünf Tagen. Für den Monat Januar 2021 kann kein Beitragsersatz geleistet werden, da die Bagatellgrenze von fünf Tagen überschritten wurde. Für den Monat Februar 2021 hingegen kann der Beitragsersatz erfolgen. 

Sollten die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nach dem 14. Februar 2021 wieder öffnen, so können Sie dennoch auch im Februar vom Beitragsersatz profitieren, wenn Sie Ihr Kind im Februar 2021 freiwillig an nicht mehr als fünf Tagen in die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle bringen. 

Sie müssen im Hinblick auf den Beitragsersatz nichts weiter tun – Ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle wird, sofern sie am Beitragsersatz teilnimmt, die Elternbeiträge entweder nicht erheben oder Ihnen zurückerstatten. Hierfür werden wir noch eine Frist bestimmen. Der Elternbeitrag umfasst übrigens alle Kosten, die Sie als Eltern für die Betreuung Ihres Kindes an den Träger leisten müssen, unabhängig davon, ob sie als Elternbeitrag oder anders bezeichnet werden. Davon umfasst sind insbesondere auch die Aufwendungen für das Mittagessen. 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat V3 – Kindertagesbetreuung 

PDF – Elternbrief zur Beitragserstattung Januar 2021

____________________________________________________________________

Donnerstag, 14.01.2021 – 17:00

Liebe Eltern,
wir möchten Ihnen folgende Informationen organisatorischer Art zur Verfügung stellen.

Das bezahlte Essengeld wird Ihnen, bei Nichtinanspruchnahme der Betreuung, so zeitnah als möglich zurückerstattet. Wie im ersten Lock-Down können wir auf das reine Betreuungsgeld nicht verzichten, wollen wir Ihnen auch in den Post-Corona-Zeiten wie gewohnt zur Verfügung stehen. Belastbare Informationen, inwieweit von staatlicher Seite (Land oder Stadt) Beihilfen ähnlich wie im Frühjahr beschlossen werden, liegen uns derzeit nicht vor.

Wir möchten darüber hinaus noch einmal auf die Notbetreuung und unsere Hilfe beim Homeschooling (0162 3373393 / 0162 7299484 zwischen 12 und 16 Uhr) hinweisen.

Herzliche Grüße,
Ihr Flemigo Team

____________________________________________________________________

Freitag, 08.01.2021 – 18:00

Liebe Eltern,

wir wünschen Ihnen ein gesundes Neues Jahr!
Am Montag 11.1.2021 starten wir wieder mit Notbetreuung.

Die genauen Richtlinien können Sie den angehängten Dokumenten entnehmen.
Darüber hinaus unterstützen wir Sie bzw. Ihre Kinder beim Homeschooling. Die Kinder können uns telefonisch zwischen 12h-16h unter folgenden Nummern 0162-3373393 und 0162 7299484 erreichen.

Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen, kommen die Kinder wie gewohnt am Nachmittag bis 16h zu uns.
Ihr flemigo Team

PDFBrief an Eltern zum Unterrichtsbetrieb Januar 2021

PDFMerkblatt Notbetreuung Januar 2021

____________________________________________________________________

Dienstag, 15.12.2020 – 16:00

Liebe Eltern,

aufgrund des Lockdowns findet keine reguläre Betreuung statt.

Wir sind telefonisch für Sie und / oder Ihre Kinder zwischen 12h-16h
unter 0 162 – 33 73 393 und 0 162 – 72 99 484 erreichbar.
Gerne unterstützen wir die Kinder im Homeschooling und helfen Ihnen bei Fragen und Aufgabenstellungen.

Wir wünschen Ihnen allen erholsame Weihnachtsfeiertage und ein gesundes Neues Jahr!
Ihr flemigo Team

____________________________________________________________________

Montag, 09.11.2020 – 11:00

Aufgrund der derzeitigen Pandemielage sind wir vom Schulamt angewiesen, auf dem gesamten Schulgelände eine Maskenpflicht einzuhalten. Dies gilt für alle Grundschulkinder, Lehrer, Betreuer und Eltern. Leider müssen die Kinder ab sofort auch auf der Pausenwiese die Maske tragen.

 

______________________________________________________

Donnerstag, 08.10.2020 – 18:00

Liebe Eltern,
wir hoffen Sie sind alle gut in den Schulalltag gestartet.

Um Sie auf dem Laufenden zu halten eine kurze Übersicht unserer Arbeit:

Wie bereits im Januar angekündigt, aber von März- Juli ausgesetzten Regelung, werden wir Freitags keine feste Hausaufgabenzeit mehr anbieten. Es besteht aber die Möglichkeit in der Zeit von 12:15-14:30 unter Aufsicht die Hausaufgaben selbstständig zu erledigen. Die Kinder möchten Gelegenheit zum Spielen haben und wir planen gerne am Freitag die Zeit für Projekte, Angebote, Basteleien etc. ein.

Aufgrund der Corona-Epidemie und der dafür geltenden Regeln sind wir gezwungen feste Gruppen zu bilden und die Kinder in diesen Gruppen zu halten. D.h. wir bilden Jahrgangsgruppen, die möglichst keinen Kontakt zu den anderen Jahrgangstufen haben, eine Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten kann helfen den kompletten Lock-Down der gesamten Schule zu verhindern.

Auf unserer Internetseite www.flemigo.de finden Sie eine Tabelle, wann welche Klasse isst und wann die Hausaufgabenzeit ist. Die Zeiten sind ca. Angaben, abhängig von Raumverfügbarkeiten und Änderungen im Stundenplan.

Bei gutem Wetter können die Kinder, aufgrund des großzügigen Geländes, auf der Pausenwiese ohne Maske spielen!

Das bedeutet leider auch, dass wir bei schlechtem Wetter die Kinder in den Hausaufgabenzimmern halten müssen bis alle fertig sind und auch danach bleiben die Kinder in den Zimmern und können mit Abstand und/oder Maske Spielen und Basteln.

Wir möchten auch in diesem Schuljahr den Kindern die Möglichkeit geben ihren Geburtstag bei uns zu feiern! Bitte bringen Sie einzeln abgepackte Sachen (Kuchen, Muffins etc.) mit, um den Hygienevorschriften Genüge zu tun. Ihr Kind feiert dann mit den Kindern seiner Klassenstufe im Hausaufgabenzimmer. (Auf singen und Kerze ausblasen müssen wir leider verzichten!)

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir mit den geltenden Regeln streng sein müssen, wir möchten die Gesundheit Ihrer Kinder und unserer Mitarbeiter so gut wie möglich schützen. Aufgrund der derzeitigen Vorschriften, bitten wir nur einen Erziehungsberechtigten zu kommen. Es besteht Maskenpflicht!

Für Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden.
Ihr flemigo Team

____________________________________________________________________

Samstag, 05.09.2020 – 13:30

Liebe Eltern,
folgend die Antworten zu häufigen Fragen zum Schulstart:

Wie ist der Ablauf in der flemigo?
Die Kinder kommen nach Schulschluss (11:30h, 12:15h, 13h) zu uns und melden sich beim „Listenmanager“ (Linda/Edisa) an. Danach gehen sie Hände waschen und zum Essen. (11:45h, 12:30h, 13:15h). Anschließend ist Hausaufgabenzeit (12:15h, 13:00h, 13:30h). Die HA Zeit richtet sich nach der Klassenstufe (1./2. Klasse 30-45 Min, 3./4. Klasse 60-90 Min.) Danach ist endlich Freispielzeit und Ihr Kind darf entscheiden was es gerne tun möchte ….toben, spielen, basteln, lesen etc. bis es abgeholt wird bzw. nachhause gehen darf.

Was braucht mein Kind in der flemigo?
– Hausschuhe/Turnschuhe mit fester, heller Sohle
– Wettergerechte Kleidung (Winter: Schneehose, Mütze, Handschuhe, feste Stiefel etc./Sommer: Käppi, Sonnencreme)
– „Schmierblock“ für die Hausaufgaben
– Mund-Nasen-Bedeckung (Bei der Kleidung darauf achten, dass Taschen drin sind um die Maske ‚am Mann/Frau‘ zu verstauen.)

Besteht Maskenpflicht?
Wir richten uns nach den aktuellen Vorgaben des Referats für Bildung und Sport und der  Schulleitung, um möglichst keine Verwirrung, mit unterschiedlichen Regeln im gleichen Gebäude,  bei den Kindern zu schaffen.

Was ist wenn Stunden entfallen und die Kinder früher zur flemigo kommen
Kein Problem, wir sind ab 11:30h da und nehmen die Kinder in Empfang. Es ändert sich lediglich der Ablauf für die Kinder (z.B. früher Essen, früher Hausaufgaben)

Was ist wenn ich zu spät zum abholen komme?
Bitte informieren Sie uns umgehend! Es ist für Ihr Kind eine große Sicherheit, wenn wir ihm sagen können, dass die Abholung später als abgemacht erfolgt. Da wir in der Regel bis 17h da sind, können Sie ein ‚upgrade‘ von 16h bis 17h buchen gegen Bezahlung von 3,-€.

Wann kann ich mein Kind abholen?
Sie dürfen Ihr Kind jederzeit gerne abholen, Elternzeit geht vor „flemigozeit“.

Was ist wenn mein Kind krank ist?
Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind auch in der flemigo, gerne per SMS, WhatsApp oder Mailbox Tel. 0162 3373393

Muss mein Kind mitessen?
Ja, das Kind sollte ein bisschen probieren.  Es gibt fast jeden Tag Kartoffeln, Nudeln, Reis „ohne alles“! Am Nachmittag ab 14:30h gibt es noch einen Snack (Obst, Rohkost, Kekse, Nüsse etc.. Sollte es Schwierigkeiten geben, sprechen Sie uns bitte an.

Muss mein Kind in der flemigo Hausaufgaben machen?
Ja, es gibt für alle Kinder entsprechend der Klassenstufe die Hausaufgabenzeit, in der wir die Kinder motivieren ihre HA zu machen und sie begleiten und unterstützen.

Was ist wenn mein Kind mit den Hausaufgaben nicht fertig wird?
Sie und die Lehrkraft erhalten eine Information im Hausaufgabenheft, dass und evt. warum die HA nicht geschafft wurden. Bitte gucken Sie täglich in den Schulranzen, Wichtig-Mappe und Hausaufgabenheft.

Muss mein Kind in den HA sitzen bis es fertig ist?
Nein, wenn die HA Zeit endet, darf ihr Kind zum Spielen und „muss“ endlich nichts mehr, sondern darf sich seine Freizeit frei einteilen, spielen, basteln, lesen, toben etc. bis es abgeholt wird. Sollten die HA nicht fertig sein, bekommen Sie eine Info im Hausaufgabenheft. Nicht jeder Tag ist gleich und manchmal gelingen die Hausaufgaben nicht in der vorgegebenen Zeit. Sprechen Sie uns an, wenn Sie das Gefühl haben, dass es Schwierigkeiten gibt.

Was ist im Falle von neuen Coronaregeln?
Aktuelle Informationen über die Umsetzung der Vorgaben erhalten Sie über unsere Homepage www.flemigo.de

Sie erreichen uns immer per WhatsApp, SMS, Anrufbeantworter auf unserem Handy Tel. 0162 3373393 oder per Email flemigo@flemigo.de. Telefonisch erreichen Sie uns täglich zwischen 11:30h-12:15h

PDFFAQ zum Schulstart vom 05.09.2020

____________________________________________________________________

Montag, 31.08.2020 – 14:30

Liebe Eltern,

das Ferienprogramm vom 31.8.-4.9.2020 findet täglich von 8h-16h statt.

Wir freuen uns die neuen Erstklasskinder am Donnerstag den 3.9.2020 um 8h zu begrüßen. (Der Zugang erfolgt über die Feuerwehrzufahrt in der Grafratherstrasse und den Pausenhof ).
Wir starten mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach erkunden wir das Schulgelände und es gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die Hausaufgaben. Nach dem gemeinsamen Mittagessen um ca. 12h ist Spiel und Spaß auf dem Schulgelände angesagt. Die Kinder können ab 13h abgeholt werden. Der Schnuppertag endet um 15h.

Wir weisen auf die Maskenpflicht für alle auf dem Schulgelände hin, es herrscht Betretungsverbot für Eltern im Schulgebäude!

Anbei finden Sie eine Elterninformation zum Umgang mit Erkältungssymptomen, sowie die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Sie erreichen uns diese Woche täglich ab 8h.

Viele Grüße und schöne Restferien
Ihr flemigo Team

PDFElterninformation vom 31.08.2020

PDFFAQ vom 31.08.2020

____________________________________________________________________

Dienstag, 25.08.2020 – 11:30

Liebe Eltern,

wir gehen davon aus, dass das Ferienprogramm vom 31.8.-4.9.2020 wie geplant stattfinden kann.
Für den geplanten Schnuppertag am 3.9.2020 möchten wir die endgültigen Zusage von der Kultusministerkonferenz am Montag 31.8.2020 abhängig machen.

Wir sind am Montag 31.8.2020 ab 8h wieder für Sie erreichbar.

Viele Grüße und schöne Restferien
Ihr flemigo Team

____________________________________________________________________

Donnerstag, 25.06.2020 – 17:30

Liebe Eltern,

das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und wir planen nun die letzten Wochen. Wir hoffen auf einen möglichst normalen Regelbetrieb im neuen Schuljahr 2020/21.

Am Freitag den 17.7.2020 verabschieden wir die 4. Klassen, und haben daher nur bis 14h geöffnet. Alle anderen Kinder schicken wir um 14h heim, bzw. bitten Sie um pünktliche Abholung.

Leider können wir auch im Juli nur die Kinder betreuen, die am Präsenzunterricht teilnehmen. Die aktuellen Hygienevorschriften sowie die bestehende Raumsituation und unsere personelle Ausstattung erlauben keine Aufstockung der zu betreuenden Kinder.

Die Staatsregierung hat festgelegt, dass die Elternbeiträge der Monate April, Mai oder Juni für die Kinder, die an einer nachschulischen Betreuung nicht teilgenommen haben, an die Einrichtung erstattet werden. Wir haben uns entschieden, dass wir analog zu dieser Regelung für alle Kinder, die im Juli die Betreuung nicht in Anspruch nehmen, den Elternbeitrag zurückerstatten. Die Auszahlung der Elternbeiträge kann erst erfolgen, wenn wir das Geld von der bayerischen Staatsregierung erhalten haben. Um den Vorgang zu vereinfachen werden wir zudem die Gelder in einer Summe (also nach Inanspruchnahme unserer Leistungen für alle vier Monate) an Sie überweisen. Frühestens können wir zum August überweisen, soweit die Bayerische Staatsregierung uns ihrerseits die Gelder überwiesen hat.

Das Essensgeld wird auch in den Monaten Juni und Juli tagesgenau abgerechnet und zeitnah erstattet.

Wir danken für Ihr Verständnis
Ihr Flemigo Team

____________________________________________________________________

Montag, 15.06.2020 – 16:30

Zusätzliche Infektionsschutzmaßnahmen und Organisation
(Stand 15.6.2020)

Kinder mit jeglichen Krankheitsanzeichen dürfen nach behördlicher Anweisung NICHT betreut werden. Kinder, die über Tag erkranken, müssen binnen 30 min. verlässlich abgeholt sein. Bitte gewähren Sie telefonisch sichere Erreichbarkeit.

    1. Der Zugang zur flemigo erfolgt über den Pausenhof an der Terassentür.
    2. Im Kontakt zum Team ist der Mindestabstand von 1,5m -2m, auch zur Gruppenraumtür, einzuhalten. Das Kind überwindet diese Distanz selbstständig.
    3. Die Gruppenräume dürfen von Eltern nicht betreten werden. Das Betretungsverbot gilt auch für Geschwisterkinder.
    4. Eltern mit Kindern in der Notbetreuung beachten bitte die Auflagen der aktuellen Ausgangsbeschränkungen.
    5. Es besteht Maskenpflicht für Kinder und Eltern auf den Fluren, Toiletten und im Pausenhof. Auf der Pausenwiese verzichten wir auf die Maskenpflicht.

Organisatorisches:

Das Büro ist in der Regel von 12h-14h besetzt.

    1. Wir werden mit warmem Mittagessen beliefert.
    2. Bitte teilen Sie uns die Abholzeiten Ihres Kindes mit.
    3. Der Elternabend und die Schnuppernachmittage im Juli entfallen.
    4. Der Kinotag zum Schuljahresende entfällt.
    5. Wir bieten vom 27.7.-14.8.2020 und 31.8.-4.9.2020 Ferienbetreuung an.

Bleiben Sie bitte mit dem Team im engen Kontakt und in allen Absprachen verlässlich.

Vielen Dank
Ihr flemigo Team

____________________________________________________________________

Mittwoch, 27.05.2020 – 16:00

Liebe Eltern,

nach den Pfingstferien wird die erweiterte Beschulung stattfinden. An den Tagen des Präsenzunterrichts können Kinder, unabhängig der gebuchten Tage, in der Flemigo vollumfänglich betreut werden. Bitte teilen Sie uns alsbald mit, ob sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten (Essensbestellung, Personalplanung). Kinder in der Notbetreuung werden weiterhin an allen Tagen betreut. Bitte beachten Sie, dass eine (Teil-)Erstattung Ihrer Elternbeiträge (Elternbrief auf unserer Homepage vom 25.05.2020 https://flemigo.de) für die Monate April-Juni nur erfolgen kann, wenn die Betreuung im gesamten Monat nicht in Anspruch genommen wird.

Der Ablauf ist, unter Berücksichtigung der geltenden Hygienevorschriften, wie folgt:

Die Kinder kommen zu uns und gehen dann direkt zum Hände waschen. Je nach Schulschluss machen die Kinder mit Mindestabstand in einem gereinigten Klassenzimmer ihre Hausaufgaben oder Essen mit Mindestabstand. Nach dem Essen bzw. bei anderen Raumwechsel gehen die Kinder zuerst einzeln Hände waschen. Nach Mittagessen und Hausaufgaben dürfen die Kinder auf den Pausenhof (mit Gesichtsmaske) oder auf die Pausenwiese (ohne Gesichtsmaske). Bei schlechtem Wetter müssen die Kinder leider, mit Mindestabstand, im Klassenzimmer bleiben. Selbstverständlich statten wir dann die Räume mit geeignetem (Mindestabstand) Spiel-, Bastel- und Lesematerial aus.

Die Abholung erfolgt bis auf weiteres über den Zugang Grafratherstrasse an der Terrassentür im Flemigo Gruppenraum. Bitte tragen Sie Mundschutz und halten mindestsens 1,5m Abstand zur Gruppentür. Die Kinder überwinden diese Distanz, mit Mundschutz, selbstständig.

Kinder die selbstständig nach Hause gehen, werden mit Mundschutz losgeschickt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung
Ihr Flemigo Team

PDFElternbrief vom 25.05.2020

PDFElternbrief vom 27.05.2020

____________________________________________________________________

Montag, 25.05.2020 – 17:15

Liebe Eltern,

der Bayerische Ministerrat hat – erfreulicherweise –  beschlossen, dass die Kosten für die nicht genutzten Betreuungsangebote ihrer Kinder nicht zu Lasten von Ihnen, den  Eltern, gehen sollen.
Auf der Basis einer freiwilligen Förderung ohne Rechtsanspruch, können daher die Beiträge für die nicht genutzten Monate April, Mai und Juni übernommen werden.
Sie müssen dabei nichts tun, da die Rückerstattung über die einzelnen Träger, also der Flemigo läuft. Es gelten dabei gewisse Voraussetzungen und Höchstgrenzen. Wir werden alles prüfen und berechnen und dann die entsprechenden Antragsformulare einreichen und müssen zudem versichern, dass alle erstatteten Beiträge an die Eltern weitergeleitet werden.
Eine Auszahlung kann nach Erstattung durch den Freistaat an Sie ausbezahlt werden.
Anfang Juni werden wir das anteilige Essensgeld für den Monat Mai auszahlen.

Tolle Sache finden wir!
Herzliche Grüße
Ihre Flemigo Team

PDFElternbrief vom 25.05.2020

____________________________________________________________________

Donnerstag, 14.05.2020 – 16:30

Liebe Eltern,

mit der teil- und schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebs betreuen wir, neben der Notbetreuung, wieder Kinder an den Tagen, an denen sie für den Präsenzunterricht vorgesehen sind.

Für uns bedeutet das unter anderem die Einführung neuer Abläufe, die Einhaltung der Hygienevorschriften und deutlich höhere Flexibilität in Planung und Ausführung der Betreuung Ihrer Kinder. Damit einher geht auch ein Personalschlüssel (Kinder pro Betreuer) der deutlich niedriger ist als in gesunden Zeiten.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass es uns aktuell nicht möglich ist, Buchungstage und/oder Zeiten zu reduzieren oder das Betreuungsgeld zurückzuerstatten. Wir wollen Ihnen jetzt und auch in Zukunft im bewährten Team kompetent zur Verfügung stehen.

Soweit eine weitere oder erhöhte Förderung durch unsere oder andere Zuschussgeber für die Flemigo in Kraft treten, werden wir die Möglichkeit einer Zurückerstattung von Betreuungsgeld fair, unbürokratisch und zeitnah umsetzen.

Auf unserer Homepage finden Sie zudem Hinweise, wie Sie in besonderen Härtefällen ein Zuschuss beantragen können. Wie gehabt können Sie sich auch jeder Zeit bei Fragen an uns wenden.

Bleiben Sie gesund.
Ihr Flemigo Team

PDFInformation zur Beantragung von Zuschüssen

____________________________________________________________________

Freitag, 08.05.2020 – 18:30

Download
Bayerisches Ministerialblatt vom 08.05.2020
Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie im Bereich der Schulen und Heilpädagogischen Tagesstätten
, sowie die entsprechenden Anträge zur Kinderbetreuung im Ausnahmefall für „kritische Infrastruktur & Alleinerziehende“

Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie im Bereich der Schulen und Heilpädagogischen Tagesstätten

Antrag zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) – kritische Infrastruktur

Antrag zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) – Alleinerziehende

____________________________________________________________________

Dienstag, 05.05.2020 – 11:30

Liebe Eltern,
wie bereits angekündigt werden wir nun nach und nach das Essensgeld zurückerstatten.

Zur Erklärung:
– Wir überweisen jetzt die anteiligen Monate März (50% des Essensgeldes, keine Betreuung ab 16. März 2020) und den anteiligen Monat April 2020 (50% des Essensgeldes, da zwei Wochen Ferien in Abzug gebracht werden). Das Essensgeld ist so kalkuliert, dass die Minderkosten der Ferienzeiten über die 11 beitragspflichtigen Monate verteilt sind.
– Wir erstatten nur Essensgeld zurück, das auch bei uns eingegangen ist.
– Für Kinder in Notbetreuung wird das Essensgeld Tag genau (Basis 20 beitragspflichtige Tage im Monat) abgerechnet und entsprechend erstattet.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen weiter viel Kraft, Geduld und Freude mit Ihren Kindern. Bleiben Sie gesund.

Ihr Flemigo Team

____________________________________________________________________

Donnerstag, 16.04.2020 – 16:00

Besuch Kindertageseinrichtungen freier Träger

Sehr geehrte Eltern,

die Ereignisse der letzten Wochen und Tage haben einschneidende Veränderungen in unser gemeinschaftliches Leben gebracht. Beim Referat für Bildung und Sport sind wir uns darüber bewusst, wie stark insbesondere die Eltern in unserer Stadt mit der momentanen Situation belastet werden. Wir möchten Sie jedoch mit allen notwendigen lnformationen durch diese Zeit begleiten und hoffen daher, lhnen mit dem vorliegenden Schreiben insbesondere in finanziellen Fragen weiterhelfen zu können.

1. Wirtschaftliche Jugendhilfe

Sollten Sie durch die derzeitige Situation der Corona-Pandemie Kürzungen lhres Einkommens erleiden, so möchten wir Sie auf die Möglichkeit der Unterstützung durch die Leistungen der Wirtschaftlichen Jugendhilfe nach $ 90 Abs. 4 SGB Vlll hinweisen.

Was ist die Wirtschaftliche Jugendhilfe?

lm Wege der Wirtschaftlichen Jugendhilfe werden Elternbeiträge für den Besuch einer Kindertageseinrichtung dann (ganz oder teilweise) übernommen, wenn die Einkünfte der mit dem Kind zusammenlebenden Elternteilen unterhalb (oder nur geringfügig oberhalb) einer gesetzlich festgelegten Einkommensgrenze (SS 82 tf. SGB Xll) liegen. Die Höhe dieser Grenze ist u.a. abhängig von den im Haushalt lebenden Personen sowie der Wohnungsmiete. Hierbei können auch bestimmte besondere Belastungen (2.8. abzuzahlende Kreditraten für notwendige Anschaffungen) berücksichtigt werden.

Zuständige Stelle für die Beantragung von Wirtschaftlicher Jugendhilfe:

Für den Antrag auf Übernahme der Elternbeiträge lhrer Kindertageseinrichtung, ist die Wirtschaftliche Jugendhilfe lhres Sozialbürgerhauses des Sozialreferates zuständig.

Das für Sie zuständige Sozialbürgerhaus finden Sie unter
http://www.muenchen.de/dienstleistungsfinder/muenchen/1060763/

Alternativ können Sie sich auch an unsere Service-Hotline unter der Rufnummer 089 – 233-96833 wenden.

Informationen für Eltern, die bereits Wirtschaftliche Jugendhilfe erhalten:

Sollten Sie derzeit bereits Leistungen nach $ 90 Abs. 4 SGB Vlll durch die Wirtschaftliche Jugendhilfe lhres Sozialbürgerhauses beziehen, so werden diese Leistungen zunächst weiterhin gewährt.

Für die Zeiten, in welchen Sie möglicherweise aufgrund des Betreuungsvertrages mit lhrer Betreuungseinrichtung und aufgrund der Schließung kein Elternentgelt zahlen müssen, werden wir diese Leistung von der Betreuungseinrichtung gegebenenfalls zurückfordern. Die Rückforderung erfolgt im Verhältnis zwischen uns und lhrer Betreuungseinrichtung. Es hat also keine Auswirkungen auf Sie.
Bitte melden Sie lhrer bisherigen Ansprechperson der Wirtschaftlichen Jugendhilfe, wenn sich Änderungen an lhrer Zahlungspflicht gegenüber lhrer Betreuungseinrichtung ergeben.
lhre Ansprechperson können Sie in der Regel lhrem ursprünglichen Bewilligungsbescheid entnehmen.

Wenn sich lhr aktuelles Einkommen aufgrund der Corona-Pandemie verringern sollte, können Sie einen Antrag auf Anpassung an die aktuelle Situation stellen (ebenfalls bei lhrer bisherigen Ansprechperson der Wirtschaftlichen Jugendhilfe). Die Ermittlung der für den Leistungsanspruch relevanten Einkünfte erfolgt anhand lhres aktuell geringeren Einkommens, so dass auch nur vorübergehende Veränderungen in lhrem Einkommen berücksichtigt werden können.
Das Gleiche gilt, wenn sich lhre Einkünfte in den folgenden Monaten noch weiter verringern sollten. Der Antrag kann auch rückwirkend gestellt werden.

Auskünfte zum Verfahren und zu den erforderlichen Unterlagen erhalten Sie bei lhrer bisherigen Sachbearbeitung des Sozialbürgerhauses, die Sie in der Regel lhrem ursprünglichen Bewilligungsbescheid entnehmen können.

lnformationen für Eltern, die bisher keine Wirtschaftliche Juqendhilfe erhalten:

Wenn Sie bisher keine Leistungen nach $ 90 Abs. 4 SGB Vlll beziehen, sich lhre aktuellen Einkünfte jedoch aufgrund der Corona-Pandemie verringert haben, können Sie Wirtschaftliche Jugendhilfe ($ 90 Abs. 4 SGB Vlll) bei dem für Sie zuständigen Sozialbürgerhaus beantragen.

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen werden lhre Elternbeiträge ganz oder teilweise im Rahmen der Wirtschaftlichen Jugendhilfe übernommen. Das Gleiche gilt, wenn sich lhre Einkünfte in den folgenden Monaten noch weiter verringern sollten. Der Antrag kann auch rückwirkend gestellt werden.

2. Notfall-Kinderzuschlag

Des Weiteren möchten wir Sie noch auf die Möglichkeit der lnanspruchnahme des Notfall-Kinderzuschlags (Notfall KiZ) hinweisen.

Was ist der Kinderzuschlag?

Den Kinderzuschlag können Sie bekommen, wenn lhr Einkommen für den eigenen Lebensunterhalt reicht, aber es nicht oder nur knapp ausreicht, um auch für den gesamten Bedarf lhrer Familie aufzukommen.

Der Kinderzuschlag beträgt bis zu 185 Euro monatlich je Kind und deckt zusammen mit dem Kindergeld den Bedarf des Kindes

Kinderzuschlag in Zeiten der Ausbreitung des Corona-Virus

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt viele Familien vor große organisatorische und finanzielle Probleme: Sie müssen wegen Kita- und Schulschließungen die Betreuung lhrer Kinder zum größten Teil selbst organisieren, können lhrer Arbeit nicht in vollem Umfang nachgehen, sind vielleicht bereits in Kurzarbeit oder haben wegen ausbleibenderAufträge gravierende Einkommenseinbußen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat deshalb angekündigt, Familien mit kleinem Einkommen mit Hilfe des Notfall-KiZzu unterstützen.

Was ändert sich für Antragsteller aufgrund des Corona-Virus?

Familien, die ab dem 1. April einen Antrag auf KiZ stellen, müssen nicht mehr das Durchschnittseinkommen der letzten sechs Monate nachweisen, sondern nur das Einkommen des letzten Monats vor Antragstellung.

Die Regelung soll bis zum 30. September 2020 gelten.

Wer bekommt einen Kinderzuschlag?

Der Kinderzuschlag wird für jedes unverheiratete Kind bis 25 Jahre gezahlt, wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen :

  • lhr Kind lebt in lhrem Haushalt und Sie erhalten Kindergeld.
  • Das Bruttoeinkommen lhrer Familie beträgt mindestens 900 Euro (Paare) beziehungsweise 600 Euro (Alleinerziehende).
  • Sie haben für sich selbst genug Einkommen und zusammen mit dem Kinderzuschlag, dem Kindergeld und dem eventuell zustehenden Wohngeld können Sie den Bedarf lhrer Familie decken.
  • lhr Einkommen, das auf den Kinderzuschlag angerechnet wird, ist nicht so hoch, dass sich der Kinderzuschlag auf null reduziert.

Wie und wo stelle ich einen Antrag?

Weitere lnformationen sowie die Möglichkeit, online einen Antrag zu stellen, finden Sie auf
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kinderzuschlag-einfach-und-digital-beantragen/148146

Mit dem KiZ-Lotsen der Familienkasse können Sie prüfen, ob Sie voraussichtlich einen Anspruch haben : www.kinderzuschlag.de

Wenn Sie Fragen zum Kinderzuschlag haben, hilft lhnen lhre Familienkasse vor Ort: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/finanzielle-unterstuetzung/153796

lch wünsche lhnen alles Gute und vor allem Gesundheit
Mit freundlichen Grüßen
Beatrix Zurek
Stadtschulrätin

PDFBrief der Lhst München – Referat für Bildung und Sport – „Besuch Kindertageseinrichtungen freier Träger

____________________________________________________________________

Donnerstag, 02.04.2020 – 16:30

Unterstützung von Familien und pädagogischen Fachkräften während der Corona-Krise

Informationen, Expertisen, Praxismaterialien und wertvolle Links, um die aktuelle Ausnahmesituation gemeinsam meistern zu können

Sehr geehrte Damen und Herren,
die aktuelle Ausnahmesituation, die aufgrund des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 derzeit in Bayern vorherrscht, erfordert die Umsetzung nie dagewesener Maßnahmen. Diese stellen vor allem die Kinder und ihre Eltern aber auch die pädagogischen Fachkräfte vor vollkommen neue Herausforderungen.

Das Bayerische Familienministerium lässt Sie in diesen Zeiten nicht allein! Auf der Homepage des StMAS finden Sie ab sofort Expertisen, Informationen, weiterführende Hinweise, Praxismaterialien, wertvolle Links und Literatur, um Sie bestmöglich zu unterstützen.

Über diesen Link gelangen Sie zur Startseite der StMAS-Homepage:

https://www.stmas.bayern.de/index.php

Informationen zu verschiedenen Themen rund um das Coronavirus erhalten Sie hier:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

Übrigens: Die Homepage wird laufend erweitert und um neue Einträge ergänzt!

1. Informationen für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und für „Kita daheim“

Vor allem arbeitsrechtliche Fragen in Bezug auf das pädagogische Personal in Kindertageseinrichtungen erreichen uns immer wieder. Grundsätzlich liegen arbeitsrechtliche Fragen, z.B. nach Freistellungen der Mitarbeiter/innen, allein im Verantwortungsbereich des Trägers. Eine Präsenzpflicht für die Mitarbeiter/innen der Kindertageseinrichtungen von Seiten des Freistaats Bayern gibt es nicht. Vielmehr kann der Träger der Einrichtung entscheiden, ob und wieviel Bedarf an Personal besteht, auch um eine Notbetreuung anbieten zu können.

Daher möchten wir Ihnen mit den nachfolgenden vier Rubriken gezielt Materialien an die Hand geben, die aus fachlicher Sicht einen Input für die Umsetzung der Notbetreuung geben. Ferner erhalten Sie Informationen zu Themen, die von den pädagogischen Fachkräften gut im „Home Office“ bearbeitet werden können.

Zu finden ist dieser Teil unter https://www.stmas.bayern.de/unser-soziales-bayern/familien-fachkraefte/corona-fachkraefte.php.

Kitas mit Notbetreuung

Unter „Kitas mit Notbetreuung“ finden Sie Hinweise, Anregungen und Best-Practice- Beispiele, wie Sie den pädagogischen Alltag in Kitas, die eine Notbetreuung anbieten, qualitativ gut gestalten können:
 Mit Sorgen und Ängsten zurechtkommen: Wie können Sie mit Kindern und Familien über die aktuelle Situation sprechen und das Thema in der Kita aufgreifen – auch mit Blick auf die Zeit „danach“?
 Thema Hygiene: Wie können die Kinder alters- und entwicklungsangemessen bei der Umsetzung der erforderlichen Hygienemaßnahmen unterstützt werden?

Gut zu wissen!

Hier bündeln wir ausgewählte Themenbereiche und vertiefende Information, fachliche Statements und Hintergrundwissen zu aktuell wichtigen Inhalten, mit denen Sie sich auch im „Home Office“ fachlich gut auseinandersetzen können, wie z.B.:
 Feinfühligkeit: Broschüren, Videos und der PQB-Qualitätskompass liefern fachliche Hintergründe für Fachkräfte aber auch Eltern
 Ressourcen aktivieren und erlebte Selbstwirksamkeit als bedeutsame Ressource – Tipps aus dem Familienhandbuch des IFP für eine positive Kommunikation

Bildungsprozesse begleiten – in der Kita und zu Hause

Unter „Bildungsprozesse begleiten“ stellen wir Anregungen und Praxismaterialien zu unterschiedlichen Bildungsbereichen, wie z.B. Medien, Musik, Sprache und Literacy zur Verfügung, die sich gut zum Einsatz zu Hause für Eltern, aber auch zur vertiefenden Auseinandersetzung im „Home Office“ als pädagogische Fachkraft eignen.

Vernetzt bleiben!

Unter „Vernetzt bleiben“ finden Sie Anregungen, Erfahrungsberichte und technische Anleitungen, wie Sie als Kita mit den Kindern weiterhin in Kontakt bleiben können.

2. Informationen für Familien

Familien sind in dieser Ausnahmesituation besonders gefordert. Unter https://www.stmas.bayern.de/unser-soziales-bayern/familien-fachkraefte/corona-familien.php bieten wir Ihnen einen schnellen Überblick zu den finanziellen Leistungen und welche Beratungsstellen Ihnen zur Verfügung stehen. Es gibt viele hilfreiche Anregungen und Tipps, wie Sie den Alltag daheim mit Ihrer Familie abwechslungsreich gestalten können. Dabei greifen wir auf die Expertise von Experten aus der Forschung und Praxis zurück.

Finanzielle Leistungen

Notfall-KiZ, Lohnersatz für Eltern wegen Schul- und Kitaschließungen, Krippengeld – hier finden Sie einen schnellen Überblick für aktuelle Finanzhilfen speziell für Familien.

Beratung und Information in Krisenzeiten – Telefonisch, online, via E-Mail…

Ängste in der Schwangerschaft, Probleme in der Partnerschaft oder die aktuell belastende Situation aufgrund der Corona-Pandemie – hier finden Sie auf einen Blick alle Beratungsangebote, die Ihnen in den verschiedenen Lebenslagen zur Seite stehen.

Organisation des Familienalltags – Anregungen und Tipps für den Familienalltag daheim und für die positive Kommunikation mit Ihrem Kind

Auf dieser Seite geben wir Ihnen Anregungen für den Familienalltag daheim an die Hand. Experten-Tipps für die Kommunikation mit Ihrem Kind über die Corona-Situation als auch Medientips gegen Langweile finden Sie hier.

3. Informationen zu Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe zur Unterstützung von Familien, insbesondere Hilfen zur Erziehung sowie Sicherstellung des Kindeswohls

Für diesen Bereich finden Sie alle aktuellen Informationen unter https://www.stmas.bayern.de/unser-soziales-bayern/familien-fachkraefte/corona-kindeswohl.php.

4. Bayerisches Gewaltschutz- und Gewaltpräventionskonzept

Die Corona-Pandemie beschränkt das öffentliche Leben. Durch die gestiegene Nähe im häuslichen Bereich können sich Konflikte zwischen Partnern und Partnerinnen verstärken. Unter https://www.stmas.bayern.de/gewaltschutz/konzept/index.php finden Sie Koordinierungs-, Beratungs- und Anlaufstellen, die weiterhin und gerade jetzt gewaltbetroffenen Männern, Frauen und ihren Kindern mit wichtigen Hilfsangeboten zur Seite stehen.

PDF – Unterstützung von Familien und pädagogischen Fachkräften während der Corona-Krise